Heute vor 75 Jahren wurde unser Verein gegründet. Leider konnten wir dieses Ereignis Corona-bedingt in diesem Jahr nicht feiern, dieses werden wir im nächsten Jahr hoffentlich gebührend feiern können.

75Jubilaeum

Ein ausführlicher Bericht in der Presse folgt in den nächsten Tagen. Wir freuen uns über unser Jubiläum und wünschen uns für die nächsten Jahre viel Erfolg und vor allem Gesundheit.

Leider nur im Rahmen einer kleinen Feier – Stichwort Corona – hat der TuS Gehlenbeck jetzt gleich mehrere verdiente Leistungsträger des Vereins verabschieden können. Malte Schnau wird nach zwei Saisons im Kader der 1. Mannschaft zum TuS Nettelstedt zurückkehren. „Und mit Kilian Ramroth“, so Dietmar Manske, stellvertretend für den Vereinsvorstand, „der seit den fußballerischen Lauflernschritten in der Pampers-Liga zum TuS gehört, verlässt uns ein echtes Kind des Vereins Richtung Verbandsliga-Mannschaft des TuS Tengern“.

Liebe Vereinsmitglieder, gerne möchten wir alle, in dieser Corona-Pandemie-Zeit, wieder Sport treiben. Inzwischen wollen wir dies unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen, wieder ermöglichen. Deshalb habe wir unsere Hygiene bestimmungen aktualisiert.

Eigentlich heißen die klassischen Disziplinen des Sportabzeichen „Laufen, werfen, springen“, in diesem Jahr gibt es die Sonderkategorie „Abstand halten“.

Nach einer Schulung durch den Kreissportbund und der Erstellung eines Hygienekonzept für den Verein möchte der TUS Gehlenbeck nun in die Sportabzeichen Saison starten.

„Wir haben Glück, dass wir in einer so schönen Gegend wohnen“, das war immer wieder das Fazit, wenn Janine Kuhlmann vom TUS Gehlenbeck mit Freunden und Sportkollegen über die Corona Einschränkungen sprach.